Essay

Das Wort „Essay“ bedeutet sinngemäß etwa „Probe“ oder „Versuch“. Ein Essay ist demnach ein Versuch, ein bestimmtes Thema schriftlich zu bearbeiten.Die Besonderheit bei dieser Art von Sachtext ist, dass es im Grunde keine Regeln für den Aufbau, beziehungsweise keine festgelegte Form gibt.

Gedanken strukturiert wiedergeben


Ein Essay ist eine Abhandlung, bei der zum Beispiel wissenschaftliche oder gesellschaftliche Ereignisse betrachtet werden. Der Verfasser soll dabei aus einem subjektiven Blickwinkel schreiben und sich so mit dem Thema auseinandersetzen.

Wenn im Studium oder im Schulunterricht ein Essay verfasst werden soll, kommt es meist besonders darauf an, zu zeigen, dass man seine Gedanken zu dem jeweiligen Thema strukturiert wiedergeben kann.

Der Autor soll auswählen, welche Punkte ihm dabei am wichtigsten sind. Diese soll er in eine passende Reihenfolge bringen und in einem Fließtext sinnvoll miteinander verknüpfen. Im besten Fall gelingt es ihm, zu zeigen, dass und inwiefern sich seine Gedanken bei der Auseinandersetzung mit dem Thema entwickelt haben.

Die Länge ist nicht festgelegt

Meist sind Essays sehr kurz, circa zwei bis drei Seiten sind die Regel. Allerdings ist das – ebenso wie der Aufbau – nicht genau festgelegt.

Denn die Art, wie ein Essay aufgebaut wird, kann stark variieren. Manchmal kann es sinnvoll sein, mit einer provokanten These in den Text einzusteigen. Bei einem anderen Thema beginnt man vielleicht eher damit, zu erklären, wovon der Essay handeln soll oder den aktuellen Forschungsstand zusammenzufassen.

Im Hauptteil kann der Verfasser zum Beispiel Argumente nennen, die das jeweilige Thema von verschiedenen Seiten beleuchten. Ob der Autor dabei neutral bleibt, und dem Leser so die Gelegenheit gibt, beide Seiten gegeneinander abzuwiegen und sich selbst eine Meinung zu bilden, oder ob der Verfasser versucht, den Rezipienten von seiner eigenen Meinung zu überzeugen, bleibt ihm überlassen.

Oft werden in Essays auch verschiedene Dinge miteinander vergleichen und etwa ihre Vor- und Nachteile herausgearbeitet. Der Verfasser muss dabei nicht unbedingt zu einem abschließenden Ergebnis kommen.

Beispiele für einen Essay


Die meisten der hier veröffentlichten Essays sind während eines literaturwissenschaftlichen Studiums entstanden. Aber auch sozialwissenschaftliche und philosophische Themen werden in einigen der Arbeiten behandelt.

Sie sollen als Beispiele für den Aufbau eines Essays dienen oder als Anregung, wenn etwa Texte zu den gleichen Sachverhalten geschrieben werden sollen.