Publikation

Das Wort Publikation stammt vom Lateinischen „publicus“, was zu deutsch „öffentlich“ heißt. Eine Publikation ist eine Veröffentlichung. Gemeint sein kann zum einen das veröffentlichen eines Mediums, was man in diesem Fall auch „Publizierung“ oder englisch „Release“ nennt. Zum anderen kann das Medium selbst auch als Publikation bezeichnet werden. Dieses Medium kann zum Beispiel ein Buch, eine Zeitung oder Zeitschrift sein. Auch eine CD, beziehungsweise jede Art von Tonträger oder einen Homepage wird als Publikation bezeichnet.


Was eine Publikation ausmacht, ist dass sie der Öffentlichkeit zugänglich ist. In seltenen Fällen wird auch etwas Publikation genannt, wenn nicht jeder darauf zugreifen kann, sondern nur eine bestimmte Gruppe von Menschen. Dabei kommt es auf den Inhalt an, das einzelne Exemplar oder die einzelne Ausgabe ist nicht wichtig.

Hinter einer Publikation steckt normalerweise ein Verlag, der sie heraus gibt. Das trifft vor allem auf Bücher, Zeitschriften und Zeitungen zu.

Ein Tonträger, wie eine CD, ist zwar eine Publikation, das Radio allerdings nicht. Das Radio, oder auch Rundfunk, ist ein Übertragungsmedium.

Immer mehr kostenlose Publikationen

In der heutigen modernen Welt gibt es immer mehr Formen der Publikation und die Anzahl steigt weiter an. Inhalte können durch verschiedene Massenmedien veröffentlicht werden – immer öfter auch kostenlos. So wird das Internet erst etwa seit den frühen 90er Jahren als Massenmedium genutzt. Johannes Gutenberg erfand Mitte des 15. Jahrhunderts ein maschinenbetriebenes Drucksystem mit beweglichen metallenen Lettern, also den Buchdruck. Erst durch seine Druckerpresse konnte das Buch verbreitet und zu einem Massenmedium werden.